Schloss Heeren Impressionen


  • Schloss Heeren (Haus Heeren) wurde Anfang des 17. Jahrhunderts (1606) von der Familie von Bodelschwingh /von der Recke-Heeren erbaut.

  • Seit 1767 befindet es sich im Privatbesitz der Familie von Plettenberg-Heeren.

  • Es ist ein frühbarockes Wasserschloss mit einem quadratischen Turm an der Südostseite, der durch einen Anbau mit polygonalem Erkerturm nach Osten hin 1857 erweitert wurde.
  • Die den rechteckigen, zweigeschossigen Putzbau umgebende Gräfte führt noch heute Wasser.

  • Der Burgbau ist auf einem Eichenpfahlrost gegründet.

  • Eine Dreibogen-Brücke verbindet das Herrenhaus mit der Vorburg, die als eine zum Herrenhaus hin offene Dreiflügelanlage errichtet wurde.

  • Das zweigeschossige Torhaus mit einer rundbogigen Durchfahrt befindet sich im südlichen Gebäude der Vorburg.
  • Als barocker Herrensitz des früheren Landadels präsentiert sich Haus Heeren mit Herrenhaus und Vorburg in einer seltenen architektonischen Geschlossenheit und in einem erfreulich guten baulichen Zustand.